Logo

Auf die ausgewiesenen Preise werden keine Versandkosten (innerhalb Deutschlands) erhoben.

Handeln wider besseres Wissen im Körperpflegeunterricht

Artikelbild
Best.nr. ISBN Preis  
2201 978-3-8309-4256-6 59,90 € bestellen
1. Auflage 2020; 488 Seiten, mit zahlreichen vierfarbigen Grafiken und Tabellen
Folgende Datei steht zum Download zu Verfügung:

Inhalt

  1. Einführung
    • Problemaufriss
    • Forschungsinteresse und Forschungsfragen
    • Methodisches Vorgehen und Aufbau der Arbeit
  2. Pflegedidaktische Perspektive auf Professionswissen und -handeln
    • Entwicklungen zur Systematisierung der Pflegedidaktik
    • Bildungsanforderungen (Makroebene)
    • Auswahl und Legitimation von Inhalten (Mesoebene)
    • Didaktische Gestaltung von Bildungsprozessen (Mikroebene)
  3. Professionswissen von Lehrenden
    • Professionswissen in Professionsstandards und Kompetenzmodellen
    • Bereiche des Lehrerwissens
      • Fachwissen
      • Fachdidaktisches Wissen
      • Pädagogisches Wissen
    • Wissensarten
    • Konzepte des Lehrerwissens
  4. Professionshandeln von Lehrenden
    • Strukturtheoretischer Ansatz
    • Kompetenztheoretischer Ansatz
    • Berufsbiografischer Ansatz
    • Verbindung der drei Professionsansätze
  5. Handeln wider besseres Wissen
    • Handeln aus philosophischer und pädagogischer Perspektive
    • Handeln wider besseres Wissen in der historischen Entwicklung
      • Handeln wider besseres Wissen bei Platon
      • Akrasia bei Aristoteles
      • Handeln wider besseres Urteil bei Davidson
    • Zeitpunkte des Auftretens akratischer Handlungen
  6. Grounded Theory Methodologie als Forschungsstrategie
    • Epistemologische Grundfragen
    • Historische Entwicklungen
      • Gründungsväter der GTM
      • GTM in zweiter Generation
    • Induktive, deduktive und abduktive Forschungslogik
      • Konzept der Abduktion
      • Modell pragmatistischer Forschungslogik
    • Essentials der GTM
      • Kodieren
      • Theoretical Sampling
      • Memoing
    • Gütekriterien einer Grounded Theory
      • Allgemeine Gütekriterien qualitativer Forschung
      • Evaluation von Forschungsprozess und -ergebnis der GTM
  7. Methodisches Vorgehen im Forschungsprozess
    • Iterativ-zyklischer Forschungsprozess
    • Theoretische Sensitivität
      • Berufliche Sozialisation der Forscherin
      • Theoretisches Vorverständnis der Forscherin
    • Forschungsethische überlegungen
    • Datenerhebung
      • Fallauswahl
      • Problemzentriertes Interview
      • Dokumentenanalyse
    • Datenauswertung
      • Entwicklung von Kodes, Konzepten, Kategorien und Hypothesen
      • Entwicklung eines Modellentwurf
  8. Pflegedidaktisches Professionswissen
    • Kategorien pflegedidaktischen Professionswissens
    • Pflegewissenschaftliches Wissen
      • Erfahrungsbasiertes, generalistisches Körperpflegewissen (I.W 1)
      • Wissenschaftliches, generalistisches Körperpflegewissen (I.W 2)
      • Bezugswissenschaftliches Wissen (I.W 3)
      • Wissen über Herausforderungen in der Pflegepraxis (I.W 4)
    • Pflegedidaktisches Wissen
      • Wissen über die Ziele des Körperpflegeunterrichts (II.W 1)
      • Wissen über Herausforderungen für Lernende mit Körperpflegeinhalten (II.W 2)
      • Wissen über Vorstellungen der Lernenden zu Körperpflegeinhalten (II.W 3)
      • Wissen über die Reihenfolge der Körperpflegeinhalte (II.W 4)
      • Wissen über die methodische Aufbereitung von Körperpflegeinhalten (II.W 8)
    • Pädagogisches Wissen
      • Wissen über die Anforderungen an das Agieren in Lehrerrollen (III.W 1)
      • Wissen über eigene Herausforderungen (III.W 2)
    • Einbettung des pflegedidaktischen Professionswissens in Bereiche des Lehrerwissens
  9. Pflegedidaktisches Professionshandeln
    • Kategorien pflegedidaktischen Handelns
    • Auswahl der Körperpflegeinhalte (I.H 2)
    • Anordnung der Körperpflegeinhalte in einer Lernsituation (I.H 3)
    • Curriculare Stufung der Körperpflegeinhalte (I.H 4)
    • Gesetzliche und pflegedidaktische Legitimation der Körperpflegeinhalte (I.H 5)
    • Repräsentation der Körperpflegeinhalte (I.H 6)
    • Auswahl und Anpassung der Körperpflegeinhalte an Methoden (I.H 7)
    • Gestaltung von Praxisaufgaben zu Körperpflegeinhalten (I.H 10)
    • Einbettung der pflegedidaktischen Handlungskategorien in den FQR Pflegedidaktik
  10. Handeln wider besseres Wissen im Modell des pflegedidaktischen Handelns im Körperpflegeunterricht
    • Pflegedidaktisches Handeln im Kontext des Körperpflegeunterrichts (Kernkategorie)
    • Pflegedidaktisches Professionswissen (Erste intervenierende Bedingung)
    • Urteilsbildung (Zweite intervenierende Bedingung)
    • Pflegedidaktisches Handeln und Handlungsgründe (Handlungsstrategien und ursächliche Bedingungen)
    • Zwei Welten als Rahmung (Kontext)
    • Handeln wider besseres Wissen im Körperpflegeunterricht (Phänomen)
    • Formen des Ausführens wider besseres Wissen (Dimension)
      • Akratische Handlungen bei der Auswahl der Körperpflegeinhalte (I.H 2)
      • Akratische Handlungen bei der Anordnung der Körperpflegeinhalte (I.H 3)
      • Akratische Handlungen bei der Auswahl und Anpassung der Körperpflegeinhalte an Methoden
      • Akratische Handlungen bei der Gestaltung von Aufgabenstellungen (I.H 8)
      • Akratische Handlungen bei der Gestaltung von Lernerfolgskontrollen (I.H 9)
    • Formen des Unterlassens wider besseres Wissen (Dimension)
      • Akratische Handlungen bei der Auswahl der Körperpflegeinhalte (I.H 2)
      • Akratische Handlungen bei der Anordnung der Körperpflegeinhalte (I.H 3)
      • Akratische Handlungen bei der curricularen Stufung der Körperpflegeinhalte (I.H 4)
      • Akratische Handlungen bei der Auswahl und Anpassung der Körperpflegeinhalte an Methoden
      • Akratische Handlungen bei der Gestaltung von Praxisbegleitungen (I.H 11)
    • Einbettung des Handelns wider besseres Wissen in Typen akratischen Handelns
  11. Diskussion der Arbeit und Forschungsdesiderata
    • Reflexion des Forschungsprozesses
    • Reflexion der Forschungsergebnisse
      • Ergebnisse zum pflegedidaktischen Professionswissen
      • Ergebnisse zum pflegedidaktischen Professionshandeln
      • Ergebnisse zum Handeln wider besseres Wissen
    • Konsequenzen für die Lehrerbildung
    • Forschungsdesiderata
  12. Literatur
  13. Anhang
    • Interviewleitfaden
    • Fragebogen zur Erhebung formaler Daten
    • Dokument zur Planung des Körperpflegeunterrichts
    • Transkriptionsregeln
AGB Impressum