Logo

Auf die ausgewiesenen Preise werden keine Versandkosten (innerhalb Deutschlands) erhoben.

Praxislehrbuch

Die Arbeits- und Lernaufgaben nehmen die Konstruktion der "Lernaufgaben" auf, wie sie seit 2007 in der Zeitschrift Forum Ausbildung für die praktische Ausbildung angeboten werden. Eine Anpassung an die Anforderungen der Rahmenausbildungspläne für die praktische Ausbildung (2019) wurde vorgenommen. Zusätzlich wurde eine Reihe weiterer Arbeits- und Lernaufgaben entwickelt. Alle Arbeits- und Lernaufgaben enthalten:
  • Eine Kurzbeschreibung der Zielsetzung
  • Beschreibungen der organisatorischen Bedingungen, die zur Umsetzung vorliegen sollten
  • Eine fachliche Einordnung hinsichtlich der Komplexität der Pflegesituation sowie dem Grad der Selbstständigkeit
  • Eine konkrete Aufgabenstellung mit einer Abfolge des Vorgehens
  • Anregungen für die Reflexion des Lernprozesses
  • Aufgabenstellungen der Rahmenlehrpläne für die praktische Ausbildung und zu fördernde Kompetenzen
  • Informationen zu Prinzipien oder zu Inhalten aus der Wissenschaft als Hilfestellung für die Umsetzung
Praxisanleitende wählen entsprechend dem jeweiligen Ausbildungsplan und möglichen Lernwünschen von Auszubildenden die für einen praktischen Einsatz vorgesehenen Arbeits- und Lernaufgaben aus.
Die jeweils für einen Praxiseinsatz ausgewählten Arbeits- und Lernaufgaben sind Bestandteil des Ausbildungsnachweises und werden mit dem Thema in das Nachweisdokument "Arbeits- und Lernaufgaben" eingetragen. Um diese Eintragungen auch zu einem späteren Zeitpunkt in ihren Anforderungen nachvollziehen zu können, sind die Arbeits- und Lernaufgaben nummeriert und können als Ganzes in den Ausbildungsnachweis eingeheftet werden.
Falls Sie den Ausbildungsnachweis als Ordner führen, können Sie dieses Heft dort einheften. Sie können die konkrete Aufgabenstellung und ggf. darin enthaltene Informationen schnell wiederfinden, wenn Sie die laufende Nummer oder die Seitenzahl der Arbeits- und Lernaufgabe im Nachweisdokument hinter der jeweiligen Aufgabenstellung notieren.
Eine weitere Verwendung können die Arbeits- und Lernaufgaben im Rahmen des praktischen Unterrichts finden, wenn Inhalte des theoretischen Unterrichts zur Vorbereitung auf die Praxis im Skills Lab erprobt oder geübt werden sollen.

In diesem Heft finden Sie eine Auswahl von Arbeits- und Lernaufgaben, mit denen die Vorgaben des Rahmenlehrplans für die praktische Ausbildung umgesetzt werden können.

Format: DIN A4
Umfang: ca. 99 Seiten

Preise Band I:
  • 18,50 €
  • ab 5 Exemplaren einer Ausgabe: je 14,00 €
  • ab 10 Exemplaren einer Ausgabe: je 8,00 €
  • ab 20 Exemplaren: je 7,20 €


bestellen

Inhalte von Teil I: Orientierungseinsatz

  1. Übersicht zu den Arbeits- und Lernaufgaben (kurz AuLA)
  2. Bestandteile der Arbeits- und Lernaufgaben
  3. Informationen zur Umsetzung der Arbeits- und Lernaufgaben
  4. Arbeits- und Lernaufgaben für den Orientierungseinsatz
    1. Einrichtungsrallye durchführen
    2. Eine pflegerische Beziehung eingehen, gestalten und reflektieren
    3. Die eigene Kommunikationsfähigkeit einschätzen
    4. Ein Aufnahmegespräch beobachten und sich in die Beteiligten einfühlen
    5. Hygienische Händedesinfektion durchführen
    6. Blutdruckmessung durchführen und Ergebnis bewerten
    7. Atmung beobachten und unterstützen
    8. Bewegung erhalten und fördern
    9. Hilfsmittel zur Bewegungsförderung, zum Transfer und zum Positionswechsel erkunden und nutzen
    10. Wohlbefinden bei der Nahrungsaufnahme fördern
    11. Atmosphäre beim Essen und Trinken fördern
    12. Körperpflege als komplexe Pflegesituation wahrnehmen und umsetzen
    13. Betten beziehen
    14. Unterstützung bei der Ausscheidung beobachten und reflektieren
    15. Systematik des Pflegedokumentationssystems identifizieren
    16. Pflegerelevante Informationen im Team weitergeben
    17. Aus der Beobachtung pflegerische Konsequenzen ableiten
  5. Eintrag von Arbeits- und Lernaufgaben im Ausbildungsnachweis
  6. Notizen und Lernwünsche
  7. Kernaufgaben als zentrale pflegerische Interventionen


In diesem Heft finden Sie eine Auswahl von Arbeits- und Lernaufgaben, mit denen die Vorgaben des Rahmenlehrplans für die praktische Ausbildung umgesetzt werden können.

Format: DIN A4
Umfang: 99 Seiten

Preise Band II:
  • 18,50 €
  • ab 5 Exemplaren einer Ausgabe: je 14,00 €
  • ab 10 Exemplaren einer Ausgabe: je 8,00 €
  • ab 20 Exemplaren: je 7,20 €

bestellen

Inhalte von Teil II: Pflichteinsätze

  1. Übersicht zu den Arbeits- und Lernaufgaben (kurz: AuLA)
  2. Pflichteinsätze in den drei allgemeinen Versorgungsbereichen
  3. Bestandteile der Arbeits- und Lernaufgaben
  4. Umgang mit Widerständen
  5. Arbeits- und Lernaufgaben* für Pflichteinsätze**
    1. Biografisch orientierte Methoden bei zu pflegenden Menschen durchführen
    2. Mangelernährung bei einem zu pflegenden Menschen diagnostizieren
    3. Kontinenzsituation eines zu pflegenden Menschen einschätzen
    4. Zu pflegende Menschen mit Harninkontinenz zu Hilfsmitteln beraten
    5. Einen transurethralen Harnblasenverweilkatheter legen
    6. Bewegungsförderungsplan für einen zu pflegenden Menschen umsetzen
    7. Bei zu pflegenden Menschen eine Herz-Lungen-Wiederbelebung beobachten
    8. Wundversorgung bei einem zu pflegenden Menschen durchführen
    9. Bei einem zu pflegenden Menschen wund- und therapiebedingte Einschränkungen erheben
    10. Eine Bezugsperson anleiten
    11. Zu pflegende Menschen im Rehabilitationsprozess begleiten
    12. Verbandwechsel einer peripheren Venenverweilkanüle durchführen
    13. Zu pflegende Menschen zur subcutanen Injektion anleiten
    14. Schmerzen einschätzen und nicht-medikamentöse Schmerzlinderung gestalten
    15. Gesundheitsförderliche und präventive Ma├čnahmen umsetzen
    16. Bedürfnissen von zu pflegenden Menschen mit Demenz nachkommen
    17. Kommunikationssituationen mit zu pflegenden Menschen gestalten
  6. Kernaufgaben - eine Übersicht
* Die Nummern vor den jeweiligen Arbeits- und Lernaufgaben sollen keine Reihenfolge der Umsetzung vorgeben, sondern lediglich die Nummerierung im Nachweisdokument "Arbeits- und Lernaufgaben" erleichtern (s. S. 94/95 in Teil 1). Die Nummern 1 bis 17 wurden für AuLA in Teil 1 verwendet.
** Der vorliegende Teil 2 enthält AuLA für die drei allgemeinen Versorgungsbereiche (s. Seite 5 oben), Teil 3 enthält AuLA für die Pflichteinsätze in der pädiatrischen und psychiatrischen Versorgung; Teil 4 enthält AuLA für den Vertiefungseinsatz.
Band III enthält Arbeits- und Lernaufgaben für die Plichteinsätze in der pädiatrischen und psychiatrischen Versorgung.

Format: DIN A4
Umfang: 99 Seiten

Preise Band III:
  • 18,50 €
  • ab 5 Exemplaren einer Ausgabe: je 14,00 €
  • ab 10 Exemplaren einer Ausgabe: je 8,00 €
  • ab 20 Exemplaren: je 7,20 €

bestellen

Inhalte von Teil III: Orientierungseinsatz

  1. Übersicht zu den Arbeits- und Lernaufgaben (kurz: AuLA)
  2. Pflichteinsätze in der pädiatrischen und psychiatrischen Versorgung
  3. Bestandteile der Arbeits- und Lernaufgaben
  4. Umgang mit Widerständen
  5. Arbeits- und Lernaufgaben mit den Nummern 35 bis 48
    • für den Pflichteinsatz in der pädiatrischen Versorgung (1. oder 2. Ausbildungsdrittel)
      1. Einen Neugeborenen im Beisein der Bezugsperson wickeln (Wilkens)
      2. Nabelpflege eines Neugeborenen gemeinsam mit Eltern durchführen (Wilkens)
      3. Pflegemaßnahmen auf die kindliche Entwicklung abstimmen (Folz)
      4. Ein Beschäftigungsangebot planen und umsetzen (Folz)
      5. Die Eltern-Kind-Interaktion in der frühen Kindheit einschätzen (Folz)
      6. Einem Neugeborenen die Nahrung anreichen (Folz)
      7. Eltern eines Neugeborenen zur Schlafsituation informieren (Wilkens)
      8. Bei der Bezugspflege mitwirken (Hartmann)
    • für den Pflichteinsatz in der psychiatrischen Versorgung (3. Ausbildungsdrittel)
      1. Bei der Bezugspflege mitwirken (Hartmann)
      2. An einem pflegerischen Gruppenangebot mitwirken (Hartmann)
      3. Bei der Milieugestaltung mitwirken (Hartmann)
      4. Pflegeinterventionen auf die individuelle Situation abstimmen (Hartmann)
      5. Interdisziplinäre Prozesse in der psychiatrischen Versorgung identifizieren (Hartmann)
      6. An einer interdisziplinären Fallbesprechung mitwirken (Hartmann)
      7. Verhalten zu pflegender Menschen beobachten und einbeziehen (Hartmann)
  6. Beobachten als prozesshaftes Handeln in den AuLA umsetzen
    1. In pflegerischen Prozessen denken und handeln
    2. Schritte der Wahrnehmung und professionellen Beobachtung
    3. äußere und innere Reaktionen beobachten
  7. Notizen und Lernwünsche
  8. Kernaufgaben und AuLA mit den Nummern 1 bis 48
  9. Hinweise für Praxisanleitende



Band IV enthält Arbeits- und Lernaufgaben für den Vertiefungseinsatz (Abschluss Pflegefachfrau/Pflegefachmann).

Format: DIN A4
Umfang: 99 Seiten

Preise Band IV:
  • 20,50 €
  • ab 5 Exemplaren einer Ausgabe: je 14,00 €
  • ab 10 Exemplaren einer Ausgabe: je 8,00 €
  • ab 20 Exemplaren: je 7,20 €

bestellen

Inhalte von Teil IV: Vertiefungseinsatz

  1. Übersicht zu den Arbeits- und Lernaufgaben (kurz: AuLA)
  2. Übersicht Vertiefungseinsatz Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau
  3. Arbeits- und Lernaufgaben mit den Nummern 49 bis 64
    • für den Vertiefungseinsatz
      1. Sauerstoff verabreichen
      2. Entlassungsmanagement evaluieren
      3. Auszubildende anleiten
      4. Herausforderndes Verhalten im Pflegealltag bewältigen
      5. Fallvorstellung gestalten
      6. Berufliche Situation evaluieren
      7. Bezugspersonen in den Pflegeprozess einbinden
      8. PEG Verband wechseln
      9. Ethische Prinzipien im pflegerischen Alltag anwenden
      10. Blut venös entnehmen
      11. Schlafsituation von zu pflegenden Menschen fördern
      12. Delirprophylaktisch handeln
      13. Schulungen für zu pflegende Menschen und/oder ihre Bezugspersonen durchführen
      14. Pflegeplanung mit zu pflegendem Menschen durchführen
      15. Beschwerdemanagement evaluieren
      16. Menschen am Lebensende und ihre Bezugspersonen begleiten



AGB Impressum