Logo

Auf die ausgewiesenen Preise werden keine Versandkosten (innerhalb Deutschlands) erhoben.

Lehrerprofessionalität in der Pflegedidaktik - aktuelle und zukünftige Herausforderungen

Artikelbild
Best.nr. ISBN Preis  
2202 978-3-934750-86-9 49,50 € bestellen
1. Auflage 2022; 484 Seiten; 150 farbige Abbildungen und Tabellen

Inhalt

Herausgeberinnen und Autorenkollektiv ehren mit dieser Festschrift das berufliche Wirken von Prof. Dr. Kordula Schneider.

Insgesamt wirkten 27 Autorinnen und Autoren mit. Sie alle sind mit Kordula Schneider durch gemeinsame Wegstrecken in unterschiedlichen Phasen Ihres beruflichen Wirkens verbunden. Aus einer Reihe dieser "Arbeitsbeziehungen" sind bleibende Freundschaften erwachsen. Die Vorbereitung junger Menschen auf den Lehrerberuf und die Fortbildung bereits Lehrender zieht sich als roter Faden durch ihr Berufsleben:
  • Dieser Weg beginnt in den 80er Jahren mit der zweijährigen Vorbereitung von Pflegenden aus der Alten- und Kranken- sowie Kinderkrankenpflege auf die Lehrtätigkeit in Ausbildungen zum Pflegeberuf. Als verbindendes Element erwies sich für die Teilnehmenden neben der Didaktik eine generalistische Sicht auf den Pflegeberuf.
  • In den 90er Jahren gab sie als Hauptseminarleiterin im Vorbereitungsdienst auf den Lehrerberuf ihre Praxiserfahrungen wie auch ihre didaktische und fachdidaktische Expertise an junge Referendare weiter.
  • 1997 folgte Kordula Schneider einem Ruf der Fachhochschule Münster, der sie zunächst in den Studiengang Pflegepädagogik und einige Jahre später an das IBL, dem Institut für Berufliche Lehrerbildung, führte. Im Bereich der Forschung ragt das 2016 startende Projekt KraniCH als nachhaltig für die sich entwickelnde generalistische Ausbildung heraus.
  • In der Gegenwart setzt sich der rote Faden in der Fortbildung von Lehrenden in Pflegeberufen u. a. mit der "Lernwerkstatt" fort. Die Anfänge dieser Plattform reichen in Ihre Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Münster zurück. Während des sich 2020 abzeichnenden Lockdowns wurden die Präsenzveranstaltungen in ein digitales Format überführt, deren Angebote Sie unter "Fortbildungen" auf dieser Webseite einsehen können.
Viele ehemaligen "Schülerinnen" und "Schüler" sahen Kordula Schneider als "Ermutigerin", wie es Prof. Dr. Kirsten Sander während der Zoom-Sitzung am 1. Mai 2022 artikulierte.
Herausgeberinnen, Autorenteam und die Redaktion des Prodos Verlages wünschen eine anregende Lektüre der verschiedenen Aufsätze in dieser Festschrift.
  1. Professionalisierung in der Pflegedidaktik

    Anne Kellner
    Über die Kunst des Lehrens
    Horst Rüller
    Ausbildung von Lehrenden in der Pflege "früher" und zukünftig
    Heidi Kuckeland
    Handeln wider besseres Wissen im Kontext pflegedidaktischer Lehrerprofessionalität
    Verena Anoschenko, Sabrina Lezzi
    Lehramtsausbildung in zwei Phasen: Erfahrungen und Standards
  2. Pflegedidaktik im Kontext der generalistischen Pflegebildung

    Peter Kostorz
    Pflegedidaktik rechtlich betrachtet - oder: wie das Pflegeberufegesetz das Lehren und Lernen an Pflegeschulen ordnet
    Elfriede Brinker-Meyendriesch
    Durch Kooperation die systemisch bedingte Grätsche abwehren - Gedanken zur neuen Pflegeausbildung
    Annerose Bohrer
    Pflegeerfahrungen reflektieren - partizipative curriculare Arbeit mit Lehrenden und Praxisanleitenden im Projekt CurAP
    Ulla Kriesten
    Was es zu überprüfen gilt - Wirkungen und Nebenwirkungen des Pflegeberufegesetzes
  3. Entwicklungen der Pflegedidaktik im Zuge der Digitalisierung

    Hilbert Meyer
    Anmerkungen zur Unterrichtsentwicklung in Zeiten der Digitalisierung
    Christel Bässler
    Herausforderungen für Lehrende und Leitungen an Pflegeschulen unter besonderer Berücksichtigung der Digitalisierung
    Kathrin Folz
    Herausforderungen wie der Digitalisierung an Pflegeschulen im Sinne des Unterrichtsbezogenen Qualitätsmanagements (UQM) begegnen
    Marc Krüger
    Exploration technikdidaktischer Beiträge für die digitale Transformation in den Gesundheits- und Pflegeberufen
  4. Kernaufgaben von Lehrenden in der Pflegedidaktik

    Tanja Stumpf-Parketny, Marcellus Bonato, Horst Rüller
    Diagnostizieren in der Lernbegleitung
    Tanja Stumpf-Parketny, Marcellus Bonato, Horst Rüller
    Mit didaktischen Grundlagen Unterricht planen
    Christoph Hamar, Wiebke Hartmann
    Das exemplarische Prinzip in der Pflegeausbildung umsetzen
    Daniela Depping
    Lernerfolgsüberprüfungen durchführen und Lernergebnisse beurteilen
    Hannelore Muster-Wäbs
    Lernprozessbegleitendes Feedback durchführen - eine Herausforderung an die Lehrenden in der Rolle der Lernbegleitung
  5. Entwicklungen der Pflege- und Gesundheitswissenschaften für die Lehrerausbildung in den Pflegeberufen

    Andrea Zielke-Nadkarni
    Krankheit als Narrativ
    Kirsten Sander
    Biografieorientierung: Bezugsrahmen einer kritisch-reflexiven Pflegebildung
    Karin Welling
    Der Umgang mit Unbestimmtheit in der Interaktion zwischen Menschen mit Demenz und Bezugspersonen. Einblicke in eine mikroanalytische Videointeraktionsstudie
    Beate Blättner
    Gesundheitsschutz bei personeller Gewalt in der Pflege: Konsequenzen für die Lehre
    Ulla Walter
    Entwicklung der Krankheitsfrüherkennung - Anforderungen der informierten Entscheidung an Professionelle und Nutzer*innen
  6. Konzeptionelle Ansätze aus der Pflegepraxis für die Praxis der Lehrerausbildung

    Märle Poser
    Reflexive Pflegepraxis: Kollegiale Fallbesprechung in Anlehnung an die Arbeitsweise der Balintgruppen
    Bettina Kruth, Ulrike Overkamp
    10 Jahre Bildung im Sozialraum im Netzwerk SONG - Vom Projekt LoVe zu Qualifiziert fürs Quartier und sozialräumlich unterwegs zur Inklusion
AGB Impressum